FIA Formula 3 Driver

Maximilian
Günther

Mücke Motorsport

29.06.2015

Historischer Sieg beim Saisonhighlight auf dem Norisring

Erster Formel-3-Sieg für Maximilian Günther

Maximilian Günther sorgte beim Saisonhöhepunkt der FIA Formel-3-Europameisterschaft in Nürnberg vor insgesamt 123.000 Zuschauern für eine Sensation: Der 17-Jährige gewann das zweite Rennen auf dem Norisring vom zwölften Startplatz. Nie zuvor war einem permanenten Starter in der Geschichte der wichtigsten Nachwuchsserie der Welt eine solche Aufholjagd zum Sieg gelungen. Gleichzeitig war es der erst zweite Erfolg eines deutschen Fahrers in der 2013 neu aufgestellten Formel-3-Europameisterschaft. In der Rookie-Meisterschaft belegt Günther den dritten Platz.

Maxi, ein Sieg für die Geschichtsbücher: Wie ist dir diese sensationelle Aufholjagd von Startplatz zwölf gelungen?
Ich hatte einen sehr guten Start und bin gleich nach der ersten Kurve vom zwölften auf den sieben Platz vorgefahren. Dann wäre ich fast von einem anderen Auto umgedreht geworden und verlor dadurch in der Folge zwei Positionen. Bei der ersten Safety-Car-Phase war ich Neunter. Der Re-Start gelang mir super und ich verbesserte mich um zwei Positionen. Dann folgte die nächste Safety-Car-Phase, nach der ich gleich drei Plätze auf einmal gutmachte. Auf Platz vier liegend war ich eigentlich schon sehr zufrieden mit meiner Performance.

Dann bog das Safety Car zum dritten Mal auf die Strecke ab. Danach gelang dir das wohl spektakulärste Überholmanöver der Saison...
Nach dem Re-Start dachte ich, dass ich vielleicht ein oder zwei Fahrer vor mir schnappen kann. In der Spitzkehre erwischte ich eine gute Position auf der Innenbahn und ging an allen drei Fahrern vor mir gleichzeitig vorbei - das lief einfach fantastisch! Dann fuhr ich nur noch im Vollgas-Modus eine Qualifying-Runde nach der anderen und konnte einen Vorsprung herausarbeiten, um aus dem Windschatten herauszukommen. Ich habe mir keinen Fehler geleistet und den Sieg nach Hause gefahren.

Was war dein erster Gedanke nach dem Überqueren der Ziellinie?
Einfach nur: Geil! Ich konnte es kaum glauben, schließlich hatte mich ja niemand auf dem Zettel gehabt von Startplatz zwölf. Der Sieg zeigt, dass alles möglich ist, wenn das Gesamtpaket stimmt - und das hätte diesmal nicht besser sein können. Mit meinem Podestplatz beim Grand Prix de Pau habe ich schon bewiesen, dass ich auch in der Formel 3 um den Sieg kämpfen kann. Dass es jetzt auf diesem historischen Kurs geklappt hat, macht es umso schöner. Wir dürfen uns aber nicht darauf ausruhen, die Saison ist noch lang.

Den Sieg hast du auf eine sehr spezielle Art und Weise gefeiert. Erzähl uns bitte etwas darüber.
Ich bin am Sonntagnachmittag im Rennoverall in den Dutzendteich gesprungen! Klingt ein bisschen verrückt, aber da steckt eine besondere Geschichte dahinter. Vor dem Wochenende hatte ich mit meinem Ingenieur Ashley gewettet, dass ich in den Dutzendteich reinspringe, falls ich ein Rennen gewinne. Tja, Wettschulden sind Ehrenschulden. Das Video dazu gibt es übrigens auf meiner Facebook-Seite zu sehen. Von mir aus würde ich so etwas direkt wieder machen, wenn dabei noch ein Sieg rumkommt. Beim nächsten Rennwochenende in Zandvoort ist das Meer ja nicht weit entfernt...

Wie fällt dein Fazit zum Rennwochenende auf dem Norisring aus?
Der Sieg war natürlich das Highlight, aber auch Platz vier im ersten Rennen darf man nicht vergessen. Ich bin nach dem guten Qualifying von der zweiten Position ins Rennen gestartet und konnte weitere wichtige Punkte mit Blick auf die Meisterschaft sammeln. Etwas ärgerlich war nur der Ausfall im dritten Rennen, als ich nach einer unverschuldeten Kollision mit einem anderen Auto ausschied. Meine Pace war super, da hätte ich sicherlich noch mal ums Podium kämpfen können. Alles in allem kann ich aber zufrieden sein. In der Rookie-Meisterschaft bin ich Dritter, darauf können wir aufbauen.

Vom 10. bis 12. Juli steht das siebte Rennwochenende des Jahres in Zandvoort an. Was rechnest du dir in den Niederlanden aus?
Zandvoort ist eine echte Naturstrecke mit einigen Mutkurven. Nach den bisherigen Erfolgen reise ich mit großem Selbstvertrauen zum Rennwochenende. Dort war ich 2014 im ADAC Formel Masters sehr erfolgreich. Doppel-Pole im Qualifying und anschließend mein erster Formelsieg in einem Regenrennen. Danach war mir klar, dass ich bei allen Witterungsbedingungen siegfähig bin.

Foto: Alexander Trienitz

Save the Date.

FIA Formel 3 Europameisterschaft - Saison 2015


Silverstone (WEC / GBR)
10.04.2015 - 12.04.2015
Hockenheim (DTM / GER)
01.05.2015 - 03.05.2015
Pau (F3 GP / FRA)
15.05.2015 - 17.05.2015
Monza (ACI / ITA)
29.05.2015 - 31.05.2015
Spa-Francorchamps (WTCC / BEL)
19.06.2015 - 21.06.2015
Norisring (DTM / GER)
26.06.2015 - 28.06.2015
Zandvoort (DTM / NED)
10.07.2015 - 12.07.2015
Spielberg (DTM / AUT)
31.07.2015 - 02.08.2015
Portimao (DTM / POR)
04.09.2015 - 06.09.2015
Nürburgring (DTM / GER)
25.09.2015 - 27.09.2015
Hockenheim (DTM / GER)
16.10.2015 - 18.10.2015

Offizielle Webseite der FIA Formel 3 Europameisterschaft

Maxi will immer das Maximum.

Name:
Maximilian Günther
Geboren:
02.07.1997
Geburtsort:
Oberstdorf
Wohnort:
Rettenberg
Nationalität:
Deutsch
Schule:
Gymnasium Immenstadt
Sprachkenntnisse:
Englisch, Französisch, Spanisch
Hobbies:
Fitnesstraining, Golf, Rennradfahren
Lieblingsrennfahrer:
Fernando Alonso
Lieblingsstrecke:
Spa Francorchamps
Helm:
Schuberth
Helmdesigner:
JMD Jens Munser Design

Maxi gehört zu den Durchstartern der deutschen Nachwuchsszene. Nach Erfolgen im Kartsport und dem BMW Talent Cup unternahm der Allgäuer mit dem Einstieg ins ADAC Formel Masters den nächsten Schritt auf der Karriereleiter. Nach dem Gewinn von zwei Vize-Meisterschaften stieg er zur Saison 2015 in die FIA Formel 3 Europameisterschaft auf.

Zur Saison 2014 wurde der Sport-Allrounder zudem in die Deutsche Post Speed Academy berufen. Hier sicherte sich Maxi auf Anhieb den Gesamtsieg in Deutschlands erfolgreichstem Nachwuchsförderprogramm. Damit tritt er in die Fußstapfen erfolgreicher Rennfahrer wie Nico Hülkenberg und Timo Glock.

Seit 2012 gehört Maxi zudem zum Förderkader der ADAC Stiftung Sport, aus der bereits Formel-1-Stars wie Sebastian Vettel und Nico Rosberg hervorgingen.

Mit Mücke Motorsport hat Maximilian seit einigen Jahren einen starken und international bekannten Partner an seiner Seite.

Erfolge.

2014
ADAC Formel Masters
2. Platz
Gesamtsieger Deutsche Post Speed Academy
2013
ADAC Formel Masters
2. Platz
2012
Aufnahme in den ADAC Stiftung Sport Förderkader
2011
Formel BMW Talent Cup
2. Platz
2010
ADAC Kart Masters
1. Platz
2009
ADAC Kartmasters Oschersleben
3. Platz
Südbayerische ADAC Meisterschaft
3. Platz
2008
Westdeutsche ADAC Meisterschaft
1. Platz
2007
Deutsche ADAC Meisterschaft
2. Platz
Süddeutsche ADAC Meisterschaft
2. Platz
Südbayerische ADAC Meisterschaft
1. Platz
2006
Südbayerische ADAC Meisterschaft
1. Platz
Bayerische Meisterschaft
1. Platz

Media Archiv.

29.06.2015

Formel 3 EM - Norisring

22.06.2015

FIA Formel 3 EM - Spa-Francorchamps

31.05.2015

FIA Formel 3 EM - Monza

Business.

Motorsport ist Faszination pur. Der Speed, die Technik und die Leidenschaft sind einmalig in der Welt des Sports und sorgen für Begeisterung bei einem breit gefächerten Publikum. Mit der Formel 1 besitzt der Rennsport ein absolutes Aushängeschild und lockt jährlich Millionen von Zuschauern aus aller Welt vor den Fernseher und an die Rennstrecke. Seit jeher zählt der Motorsport in Deutschland zu den führenden Sportarten und weckt das allgemeine Interesse dieser faszinierenden Vollgas-Welt.

Wer tritt das Erbe von Michael Schumacher an? Wer wird der nächste Sebastian Vettel? Selten zuvor herrschte größere Begeisterung für die Nachwuchsserien des Rennsports - davon können auch Sie profitieren. Begleiten Sie Maximilian Günther als starker Partner auf seinem Weg nach oben. Die Möglichkeiten eines Sponsorings von Maximilian Günther sind vielfältig und können nach Ihren Vorstellungen umgesetzt werden.

Mögliche Leistungen einer Partnerschaft mit Nachwuchsrennfahrer Maximilian Günther finden Sie im Folgenden:

Werbung & Medien

Wir bieten neben Werbeflächen auf Rennoveralls, Fahrzeugen oder Ausrüstung einen umfassenden Marketingapparat, der es Ihnen ermöglicht, Ihr Unternehmen in den Medien noch präsenter zu machen. Zahlreiche Berichte in TV, Print und Online über Maximilians Werdegang im Motorsport bieten die perfekte Plattform für die Platzierung ihres Logos.

Events & Erlebnis

Wir können das Thema Motorsport für Ihre Kunden, Mitarbeiter oder Partner zum unvergesslichen Erlebnis machen. Nutzen Sie die eindrucksvolle Rennstrecken-Atmosphäre in unserem VIP-Bereich zur aktiven Kundenbindung oder Motivation Ihrer Mitarbeiter. Maximilian steht gern für Benzingespräche bereit und bietet einen völlig neuen Einblick hinter die Kulissen des Motorsports.

Sport als Imageträger

Sport-Sponsoring sorgt für ein positives Image und kann sinnvoll mit Attributen Ihrer Produkte oder Dienstleistungen verbunden werden. Zur Unterstützung stehen Ihnen Maximilian und sein Team für Ihre Events oder Messen zur Verfügung.

Direkter Absatz

Auch der Direktvertrieb oder die Präsentation Ihrer Produkte und Leistungen im Umfeld der Rennveranstaltungen oder Veranstaltungen ist möglich. Im Fahrerlager fokussieren sich konzentriert Verbraucher einer bestimmten Zielgruppe auf engem Raum. Es gibt für viele Waren-Gruppen und Leistungen einen großen Bedarf im direkten Bereich solcher Veranstaltungen.

Sponsoren.

Premiumpartner.

kfzteile24 Speed Academy ADAC Stiftung Sport f5group AG intAct

Businesspartner.

Mücke Motorsport Motorsport-Magazin.com adrivo Sportpresse GmbH MS - Automotive pixum uvex ZXU purlaub evoq

Topsupporter.

MSG Marcus Borner Cappuccino-Bar Rino Zötler Wistatex Werkstatt des puren Genusses Diagnostikzentrum Kempten f+p

Kontakt.

Günther Motorsport
Andreas Günther
Burgberger Str. 34
D 87549 Rettenberg
E-Mail: info@maximilian-guenther.com

UID: DE 286840871
Steuernr.: 123/223/50285



Autogrammwünsche
bitte mit einem ausreichend frankierten Rückumschlag an:
Maximilian Günther
Burgberger Str. 34
D 87549 Rettenberg
Stichwort "Autogramm Maximilian Günther"



Verantwortlich für den Inhalt i.S.d. § 55 Abs. 2 RStV:
Andreas Günther, Adresse siehe oben



Konzeption, Realisierung, Hosting, Content:
adrivo Sportpresse GmbH
Landsberger Str. 394
D 81241 München
Telefon: +49 (0)89 189 6592 60
E-Mail: info@adrivo.com
Internet: www.adrivo-media.com

Maximilian Günther bei Motorsport-Magazin.com



Urheberrechtshinweis:
Sämtliche Texte und Fotos dieser Webseite unterliegen dem Copyright. Veröffentlichungen jeglicher Art erfordern die ausdrückliche Genehmigung des Urhebers. Missachtung ist gemäß Urheberrecht strafbar.

Links zu Seiten Dritter:
Diese Webseite enthält Links zu Webseiten, die von Dritten betrieben werden. Der Anbieter macht sich die durch Links erreichbaren Seiten Dritter nicht zu eigen und ist für deren Inhalte nicht verantwortlich.



© adrivo Sportpresse GmbH

Finde mich
auf Facebook.