21. März 2015

Maxi schnellster Fahrer für Mücke Motorsport

Positives Fazit nach Testfahrten in Valencia

Maximilian Günther ist gerüstet für seine Debütsaison in der FIA Formel 3 Europameisterschaft. Der 17-Jährige hinterließ bei den offiziellen Testfahrten in Valencia einen hervorragenden Eindruck. Zum Auftakt am Dienstag, 17. März erzielte er die viertschnellste Rundenzeit des Tages von insgesamt 34 Startern. Für seine persönliche Bestzeit benötigte Günther 1:25.236 Minuten auf dem Circuit Ricardo Tormo. Damit war er nicht nur der schnellste Fahrer seines Teams Mücke Motorsport, sondern auch der bestplatzierte Pilot mit einem Mercedes-Benz F3 414 Motor im Heck.

„Es war ein guter Tag, aber vor allem deshalb, weil wir viel ausprobieren konnten und sehr gut gearbeitet haben“, sagte Maximilian nach dem ersten von zwei Testtagen in Valencia. „Wir haben wichtige Erkenntnisse gewonnen und ich fühle mich in meinem Auto immer besser. Wir arbeiten uns Schritt für Schritt nach vorne und konzentrieren uns dabei vor allem auf uns selbst.“

Am Mittwoch wurden die talentierten Nachwuchspiloten mit schwierigen Witterungsbedingungen konfrontiert. Bei regnerischem Wetter bewies Maxi sein Talent und war am Vormittag erneut der bestplatzierte Fahrer seines Teams Mücke Motorsport. Die schnellsten Rundenzeiten wurden nachmittags bei trockenen Bedingungen erzielt. Maximilian fuhr die siebtbeste Tageszeit in 1:31.099 Minuten und damit die schnellste Rundenzeit eines Fahrers mit Mercedes-Power.

Maxis Fazit nach zwei intensiven Einsatztagen auf dem spanischen Kurs: „Mit meinen ersten offiziellen Testfahrten in der FIA Formel 3 Europameisterschaft bin ich sehr zufrieden. Die Zeiten waren schon ordentlich. Vor allem konnten wir aber unser geplantes Programm absolvieren. Die Jungs von Mücke Motorsport haben hart gearbeitet und mir ein tolles Auto hingestellt. Genauso müssen wir weitermachen. Bis zum Saisonstart ist noch eine Menge zu tun.“

Maximilian legte im Verlauf der beiden Testtage insgesamt 187 Runden respektive 748,935 km auf der Strecke vor den Toren Valencias zurück. Bei den zweiten offiziellen Testfahrten in Silverstone am 7. April hat der Gesamtsieger der Deutsche Post Speed Academy 2014 eine weitere Möglichkeit, sich auf seine Premiere in der hochklassigen Nachwuchsserie vorzubereiten. Die Saison 2015 startet wenige Tage später am 10. April auf der britischen Traditionsrennstrecke.

Foto: Mücke Motorsport