23. April 2015

Maxi startet Projekt Titelverteidigung in der Deutsche Post Speed Academy

Zweites Jahr in erfolgreichstem Förderprogramm

Mit Vollgas voraus ins neue Jahr der Deutsche Post Speed Academy: Auch in der Saison 2015 gehört Maximilian Günther zum Förderkader von Deutschlands erfolgreichstem Nachwuchsprogramm. Die Erwartungshaltung ist hoch. In seinem Debütjahr 2014 sicherte sich Maxi auf Anhieb den Gesamtsieg in der Deutsche Post Speed Academy. Der Rettenberger gewann zwei von vier Wertungszeiträumen und setzte sich gegen seine fünf Mitbewerber durch.

Neben der Auszeichnung zu ‚Deutschlands Motorsport-Talent des Jahres 2014‘ erhielt Maximilian 70.000 Euro Fördergeld für seine weitere Motorsportkarriere. Dieses Jahr gelang ihm der Aufstieg in die FIA Formel 3 Europameisterschaft. Bei seinem Debüt-Rennwochenende im britischen Silverstone fuhr Maxi mit seinem Team kfzteile24 Mücke Motorsport in seinem ersten Formel-3-Rennen in die Punkteränge.

„Ich freue mich schon sehr auf meine zweite Saison in der Deutsche Post Speed Academy“, sagt Maxi. „Der Gesamtsieg im vergangenen Jahr war ein fantastischer Beginn für mich. Natürlich möchte ich den Titel gerne verteidigen. In der Deutsche Post Speed Academy geht es aber vorrangig darum, etwas für meinen weiteren Weg im Motorsport zu lernen. Die spannenden Workshops sowie das Know-how der Fachjury sind dafür perfekt geeignet. Ich bin froh und dankbar, weiter ein Teil der Speed Academy-Familie zu sein.“

Maximilian steht erneut während der gesamten Saison auf und abseits der Rennstrecke unter genauer Beobachtung einer namhaften Jury, die die Leistungen der deutschen Top-Talente bewertet. Zu den Mitgliedern zählen DTM-Star Timo Glock, RTL-Reporterlegende Kai Ebel und Motorsport-Ikone Klaus Ludwig. In dieser Saison bereichert zudem der frühere DTM-Champion und zweifache Le-Mans-Sieger Manuel Reuter die Jury.

Die Deutsche Post Speed Academy bietet ihren Kandidaten ein umfangreiches und gezieltes Schulungsprogramm, das die Entwicklung zum Motorsportprofi rundum fördert. Angefangen vom Fahrdynamiktraining über unterschiedliche Workshops bis zum Fitness- und Mentaltraining, erhalten die Talente das nötige Rüstzeug von Experten für ihren weiteren Karriereweg. Beim ersten Workshop dieses Jahres konnte Maxi sein Wissen im Bereich Selbstvermarktung und Kommunikation erweitern.

Als Gesamtsieger der Deutsche Post Speed Academy 2014 tritt Maximilian in große Fußstapfen. Das Förderprogramm hat in den vergangenen Jahren zahlreiche bekannte Motorsportler hervorgebracht, darunter Formel-1-Fahrer wie Nico Hülkenberg und Adrian Sutil sowie die DTM-Stars Timo Glock und Marco Wittmann. „Die ehemaligen Absolventen zeigen, wohin der Weg führen kann“, sagt Maximilian. „Der Schritt in die FIA Formel 3 Europameisterschaft war ein wichtiger Schritt, der mir auch mit der Unterstützung der Deutsche Post Speed Academy gelungen ist – jetzt muss ich weiter abliefern.“

Foto: Alexander Trienitz