27. November 2016

Max zu ‚Deutschlands Motorsport-Talent des Jahres‘ 2016 gewählt

Der Weg für eine erfolgreiche Karriere im Motorsport ist bereitet. Maximilian Günther wurde zu ‚Deutschlands Motorsport-Talent des Jahres‘ 2016 gewählt. Der 19-Jährige sicherte sich den Gesamtsieg in der Deutsche Post Speed Academy. Es war Günthers zweiter Sieg nach 2014 in Deutschlands erfolgreichstem Motorsportförderprogramm. 2015 belegte er den zweiten Platz im Nachwuchsprogramm, das Formel-1-Fahrer wie Nico Hülkenberg und Adrian Sutil sowie DTM-Stars wie Timo Glock und Marco Wittmann hervorgebracht hat.

Günther ist der zwölfte Gesamtsieger in der langjährigen Erfolgsgeschichte der Deutsche Post Speed Academy. Mit Siegen in drei Wertungszeiträumen setzte sich der Formel-3-Vize-Europameister gegen seine sechs Mitbewerber durch. Neben der Auszeichnung erhielt Günther 65.000 Euro Fördergeld für seine weitere Rennsportkarriere.

„Der zweite Sieg in der Deutsche Post Speed Academy bedeutet mir genauso viel wie mein erster“, sagte Günther. „2014 war für mich ein Überraschungs-Erfolg in meinem ersten Jahr in der Speed Academy. Der erneute Gesamtsieg zeigt, dass ich mich in meiner Motorsportkarriere kontinuierlich steigern und an meine Leistungen anknüpfen konnte – obwohl das Wettbewerbsniveau stetig angestiegen ist. Die Speed Academy war auf meinem Weg zum Gewinn der Vize-Europameisterschaft in der Formel 3 ein ständiger Begleiter, ohne den ich es wohl nicht so weit geschafft hätte. Ich möchte mich bei der Fach-Jury und allen Beteiligten für drei tolle und lehrreiche Jahre bedanken.“

In seinen drei Jahren in der Deutsche Post Speed Academy konnte sich Günther durch zahlreiche Workshops auf und abseits der Rennstrecke weiterentwickeln auf seinem Weg zum Profi-Rennfahrer. Während der gesamten Zeit stand er unter genauer Beobachtung einer namhaften Jury, die die Leistungen der auserwählten deutschen Top-Talente bewertete. Zu den neun Mitgliedern zählen unter anderem BMW Motorsport Direktor Jens Marquardt, der frühere Mercedes-Benz Motorsportchef Norbert Haug, DTM-Star Timo Glock, der frühere DTM-Champion und Le Mans-Sieger Manuel Reuter sowie RTL-Starreporter Kai Ebel.

Günther nahm die Auszeichnung am Freitag, 25. November 2016 bei der Siegerehrung im Rahmen der traditionellen Race Night von AUTO BILD MOTORSPORT und AUTO BILD SPORTSCARS auf der Motor Show Essen entgegen. Vor mehreren hundert Gästen aus Wirtschaft, Medien und Motorsport wurden an diesem feierlichen Abend unter anderem Formel-1-Fahrer Nico Rosberg sowie der frühere Formel-1-Pilot Alex Zanardi für sein Lebenswerk geehrt.

Die Wahl zu ‚Deutschlands Motorsport-Talent des Jahres‘ rundete Günthers bislang erfolgreichste Saison seiner Karriere ab. Zuvor wurde er als ADAC Junior-Motorsportler des Jahres 2016 ausgezeichnet. In seiner zweiten Saison in der Formel 3 gewann Günther die Vize-Europameisterschaft. Seine Bilanz 2016 in der Rennserie, die als Sprungbrett in die Formel 1 gilt: Vier Siege, sieben Pole Positions und 13 Podestplätze in 30 Saisonrennen.

Für Günther ist die Motorsport-Saison 2016 noch nicht beendet. In der kommenden Woche bestreitet er für das Mercedes-AMG DTM Team den offiziellen Young Driver Test. Vom 29. November bis 02. Dezember 2016 finden DTM-Testfahrten im spanischen Jerez de la Frontera statt. Für den von Mercedes-Benz unterstützten Günther wird es der erste Einsatz im Mercedes-AMG C 63 DTM Rennwagen.