Vote für mich für einen extra power boost

Social Media

Hier bekommst Du eine handsignierte Autogrammkarte

Mit Maximilian in der Fast Lane

Ein Traum ist wahr geworden. Seit der Saison 2018/2019 tritt Maximilian Günther in der ABB FIA Formula E an, welche seit 2020 als offizielle FIA Weltmeisterschaft ausgetragen wird. Die erste vollelektrische FIA Meisterschaft für Formelfahrzeuge, welche ihre Rennen meist auf Straßenkursen an spektakulären Schauplätzen wie in New York, Rom, Monaco und Berlin austrägt.

Maximilian Günther war seit Anfang 2018 als Test- und Entwicklungsfahrer für das amerikanische Team GEOX DRAGON von Jay Penske tätig und maßgeblich in die Entwicklung des Gen2-Autos involviert. Im gleichen Jahr nahm der 21-jährige Deutsche an der FIA Formel 2 Meisterschaft teil, wo er das prestigeträchtige Rennen beim Großen Preis von Großbritannien gewann. 

Maximilian Günther war in der Saison 5 der ABB FIA Formula E mit 21 Jahren der jüngste Stammfahrer in der Geschichte der Rennserie. In Paris und Bern fuhr er nach einer starken Performance jeweils in die Top 5 und holte in seiner Rookie-Saison insgesamt 20 Punkte. Mit dieser Leistung machte der Deutsche auf sich aufmerksam und empfahl sich für ein BMW-Werkscockpit. Im ersten Jahr als BMW Werksfahrer 2020 gelangen ihm zwei Rennsiege und ein zweiter Platz, mit dem er als Jüngster Rennsieger seit Bestehen der Formel E erneut Geschichte schrieb.

Ein weiteres Highlight in seiner noch jungen Formel E-Karriere war der Sieg in New York im Juli 2021. Maximilian Günther startet ab der ABB FIA Formula E World Champion Saison 2021/22 für Nissan e.dams. Der 24-Jährige Deutsche wechselt zum japanisch-französischen Erfolgsteam und wird künftig einen IM03 mit Nissan-Antrieb pilotieren.

Seine Motorsportkarriere begann für Maximilian Günther in verschiedenen Nachwuchs-Rennserien. Zu seinen bisher größten Erfolgen zählen der Vize-Europameistertitel in der FIA Formel 3 Europameisterschaft 2016, der Sieg beim historischen Formel 3 Grand Prix de Pau 2017 und der Sieg in der FIA Formel 2 beim Großen Preis von Großbritannien in Silverstone. 2016 und 2017 war Maximilian Günther als DTM Test- und Ersatzfahrer sowie als Formel 1 Simulatorfahrer für Mercedes im Einsatz. Der gebürtige Oberstdorfer wurde zwei mal von der Deutschen Post Speed Academy zu Deutschlands Motorsport Talent des Jahres gekürt und zudem 2016 von einer Fachjury zum ADAC Junior Motorsportler des Jahres gewählt. 

2021 ABB FIA Formel E Meisterschaft (BMW i Andretti Motorsport)
New York E-Prix – Sieger
2020 ABB FIA Formel E Meisterschaft (BMW i Andretti Motorsport)
Santiago de Chile E-Prix – Sieger
Berlin E-Prix – Sieger
Marrakesch E-Prix – 2. Platz
2019 ABB FIA Formel E Meisterschaft (GEOX Dragon) – 5. Platz
Paris E-Prix, 5. Platz Bern E-Prix
2018 FIA Formel 2 Meisterschaft – Silverstone Circuit, GB – 1. Platz
FIA Formel 2 Meisterschaft – Bahrain – 2. Platz
Formel E Test- und Ersatzfahrer Dragon Racing
2017 Grand Prix de Pau – Sieger
FIA Formel 3 Europameisterschaft – 3. Platz
FIA Formel 3 Weltmeisterschaft – 5. Platz
DTM Test- und Ersatzfahrer Mercedes AMG DTM
Formel 1 Simulatorfahrer Mercedes AMG F1
2016 FIA Formel 3 Europameisterschaft – Vizemeister
ADAC Junior Motorsportler des Jahres
Motorsport Talent des Jahres in Deutschland
DTM Test- und Ersatzfahrer Mercedes AMG DTM
Formel 1 Simulatorfahrer Mercedes AMG F1
2015 FIA Formel 3 Europameisterschaft – 8. Platz
Grand Prix de Pau – 2. Platz
2014 ADAC Formel Masters – Vizemeister
Motorsport Talent des Jahres in Deutschland
2013 ADAC Formel Masters – Vizemeister
2012 Aufnahme in den ADAC Stiftung Sport Förderkader
2011 Formel BMW Talent Cup – Vizemeister
2005-2010 Karting – Highlight: ADAC Kart Masters Meister (2010)

Partner